Die beste Zeit für einen Besuch in Washington, D.C.

Beachten Sie diese Monate, wenn Sie eine Reise nach Washington, DC planen: September bis November und März bis Mai sind die beste Zeit für einen Besuch in Washington, DC. Das Ende des Sommers bringt kühlere Temperaturen und weniger Menschen als in den heißeren Monaten mit sich. Das Einzige, was bleibt, sind die kühlen Winde und die leuchtenden Blätter, die einen wunderbaren Kontrast zu den weißen Marmordenkmälern bilden.

Das National Cherry Blossom Festival, das von Ende März bis Anfang April stattfindet, ist eine weitere wichtige Hauptsaison für die Hauptstadt. Die Sommer in Washington sind heiß und schwül, was Aktivitäten im Freien schwierig macht. Die meisten Museen haben jedoch den ganzen Sommer über eiskalte Klimaanlagen, so dass es viele kostenlose Aktivitäten gibt, wenn Sie die Hitze ertragen können.

Der Winter ist zweifelsohne nicht die beste Zeit. Die Stadt ist zwar anfällig für schwere Erkältungen und Schneestürme, aber die Übernachtungskosten sind in der Regel niedriger als in anderen Städten an der Ostküste, und das Wetter ist angenehm.

Beliebte Veranstaltungen und Festivals

Das Memorial-Day-Wochenende, das National Cherry Blossom Festival und der Fourth of July gehören zu den am meisten beachteten und gefeierten Ereignissen des Jahres. Die Wochen vor Weihnachten und Ostern sind ebenfalls sehr beliebte Feiertage.

Im Frühjahr ziehen die National Mall und ihre Museen viele Schulklassen an. Wenn Sie D.C. zur Zeit des größten Andrangs erleben möchten, während der Märsche oder des Kirschblütenfestes, die viele Besucher anlocken, sollten Sie Ihre Unterkunft im Voraus buchen und sich auf große Menschenmengen einstellen, vor allem an den Wochenenden.

Die Museen der Smithsonian Institution sind jeden Tag geöffnet, auch an Weihnachten, mit Ausnahme einiger weniger, die nur zu bestimmten Zeiten zugänglich sind.

Der Umgang mit Menschenmassen in Washington D.C.

Jedes Jahr besuchen Millionen von Menschen Washington, D.C., um die vielen Museen, Denkmäler und anderen Attraktionen der Stadt zu erkunden. Stellen Sie sich darauf ein, dass Sie Schlange stehen müssen, wenn Sie im Frühjahr oder Sommer eine Sehenswürdigkeit besichtigen möchten.

Vermeiden Sie die Unannehmlichkeiten von Menschenmassen, indem Sie einen Zug nehmen, der nicht der nächstgelegene zu Ihrem Ziel ist, wenn Sie eine Veranstaltung besuchen. Wenn Sie zu Fuß gehen, können Sie die langen Schlangen am nächstgelegenen Bahnhof umgehen.

Wenn Sie die Reisebusse lieber meiden möchten, sollten Sie sich von der National Mall entfernen und einige der weniger bekannten Schätze von Washington D.C. entdecken. Washington, D.C. bietet eine Fülle unterschiedlicher Aktivitäten, wie Parks, Denkmäler, Museen und Stadtteile.

Besuchen Sie eines der vielen Museen der Stadt, die historischen Häusern gewidmet sind, oder die zahlreichen Galerien in der Gegend um den Dupont Circle. Schlendern Sie die Embassy Row entlang und bewundern Sie die Architektur. Entspannen Sie sich in einem Park oder an den Ufern des Potomac.

 Das Wetter in Washington D.C.

 

Free Grey Concrete Buildings Stock Photo

Die Lage der Stadt im Mittelatlantik sorgt für angenehmes Wetter und vier ausgeprägte, fast gleich lange Jahreszeiten.

Die Temperaturen im District of Columbia liegen im Winter in der Regel unter dem Gefrierpunkt, und Schnee kommt regelmäßig vor. Obwohl es etwas milder ist als in den Vorjahren, haben die jüngsten Kälteausbrüche auf der National Mall den Zuschauern im Januar ein kühles Erlebnis beschert.

Es ist unmöglich, die Zukunft vorherzusagen, aber eines ist sicher: Die Sommer in Washington D.C. sind extrem heiß und feucht, mit Temperaturen, die gelegentlich die 80er-Marke und darüber hinaus erreichen. Nehmen Sie viel Wasser und bequeme Kleidung mit, wenn Sie im August oder Juli die Stadt besichtigen wollen.

Die Sommerhitze kann eine Herausforderung sein, aber die Flucht in die Museen, die in der Regel über eine Klimaanlage verfügen, ist eine einfache Lösung. Im Frühjahr und Herbst ist das Wetter in Washington mild und angenehm, so dass sich diese Jahreszeiten ideal für eine Besichtigungstour eignen.

Hochsaison in Washington D.C.

Wenn im April die Kirschblüten am Tidal Basin blühen, kann es aufgrund der großen Zahl von Reisenden schwierig sein, ein Zimmer zu bekommen. Während der Schulferien und im Sommer sind mehr Menschen unterwegs.

Da die Stadt immer ein Ziel für Geschäftsreisende ist, sind die Hotelpreise in D.C. freitags und samstags in der Regel höher.

Die beste Zeit für einen Besuch in Washington D.C. nach Monaten

 

woman standing and taking photo of dome building

Januar

Der Januar ist einer der Monate mit der geringsten Gewaltbereitschaft in Bezug auf Tötungsdelikte. Dann wird er zu einem Tollhaus. Bewölkte, kühle Tage folgen auf klare, kalte Tage. Wenn es schneit, kommt der Betrieb in der Stadt selten zum Stillstand. Im Januar gibt es zwei wichtige Ereignisse: Der Martin-Luther-King-Tag und die Vereidigungszeremonie.

Februar

Obwohl viele Menschen wegen des dreitägigen Feiertags rund um den Presidents Day (dritter Montag im Februar) in der Stadt sind, ist dies immer noch die ideale Zeit, um tolle Schnäppchen zu machen. Viele lebhafte Aktivitäten lockern die düsteren Tage auf. Im Februar werden sowohl das chinesische Neujahrsfest als auch die D.C. Fashion Week begangen.

März

Die Kirschblütensaison in Washington, DC, dauert von Ende März bis Anfang April. Die Veranstaltung ist eine der beliebtesten Aktivitäten der Welt und fällt in die Hochsaison der Touristen. Wenn Sie die Kirschblüte lieben, dann ist dies die beste Zeit für einen Besuch in Washington DC. Die Hotels und Restaurants werden wegen der atemberaubenden Bäume zweifellos überfüllt sein, was einen Kostenaufwand erfordert. Der St. Patrick’s Day, das National Cherry Blossom Festival (im Sakura Park) und das Blossom Kite Festival sind nur einige der wichtigsten gesellschaftlichen Ereignisse im März.

April

Obwohl die Besichtigung der Kirschblüte eine beliebte Touristenattraktion ist, hat sich die Zahl der Besucher (und die Kosten) nicht verlangsamt. Die übliche „Spitzenblüte“ findet nach Angaben des Parkdienstes am 2. April statt. Wenn Sie also die Bäume in ihrer heißesten rosa Farbe sehen wollen, ist dies die richtige Zeit dafür. Der April ist bekannt für das White House Easter Egg Roll und das FilmFest DC.

Mai

Der Mai ist feuchter als die anderen Monate, auch wenn er immer noch mild ist. Die Hotelpreise steigen und die Verfügbarkeit sinkt in dieser Zeit aufgrund der hohen Nachfrage nach Hotels. Das Washington, DC Dragon Boat Festival, Passport DC, Broccoli City, die Washington, DC Black Pride Feier und das National Cherry Blossom Festival sind nur einige der Aktivitäten, die man im Mai gesehen haben muss.

Juni

Ab Juni werden immer weniger Schulgruppen die Reise antreten. Aufgrund der hohen Unterbringungskosten sind die Hotelpreise derzeit noch recht teuer. Die Temperaturen steigen im Laufe der Wochen auf ein brütendes Niveau. Der Juni ist vollgepackt mit aufregenden Aktivitäten wie Capital Pride, DC Carnival, D.C. Jazz Festival, der National Capital Barbecue Battle und dem Smithsonian Folklife Festival.

Juli

Trotz der Hitze besuchen weiterhin viele Touristen Washington, DC. Die Temperaturen erreichen mehr als 32 Grad Celsius (90 Grad Fahrenheit). Der Unabhängigkeitstag und das Capital Fringe Festival sind zwei der wichtigsten Feste in diesem Monat.

August

Mit dem Beginn des College-Camps öffnen die Geschäfte allmählich wieder ihre Pforten. Die Hitzewelle ist jedoch noch nicht vorbei. Vielleicht ist es jetzt an der Zeit, ein Hotelzimmer in D.C. zu buchen, um vor der Rückkehr des Kongresses Geld zu sparen. Eine der beliebtesten Veranstaltungen in diesem Monat ist das Washington, DC Water Lantern Festival, auch bekannt als das Around the World Cultural Food Festival.

September

Es gibt einen Temperaturunterschied. Das Schuljahr beginnt wieder, und die Jugendlichen kehren nach Hause zurück. Der Kongress hatte im August einen kurzen Urlaub, um seine Batterien wieder aufzuladen. Einmal mehr machen sich die gestiegenen Hotelpreise bemerkbar. Die wichtigsten Veranstaltungen in diesem Monat waren das National Book Festival, das H Street Arts Festival und das D.C. International Beer, Wine, and Food Festival.

Oktober

Der Oktober ist aufgrund des angenehmen Wetters und des geringeren Touristenaufkommens (dank des bevorstehenden Winters) ein guter Monat, aber die Hotelkosten bleiben aufgrund von Geschäftsreisen unverändert. Die Temperaturen liegen tagsüber bei durchschnittlich 21 Grad Celsius (oder 70 Grad Fahrenheit). Wenn Sie kein Freund des Verkehrs sind, ist dies die beste Zeit für einen Besuch in Washington DC. Der Taste of D.C., das Howard University Homecoming, der Marine Corps Marathon und das High Heel Drag Race sind nur einige der wichtigsten Veranstaltungen in diesem Monat.

November

In der Stadt ist es ruhig, da sich alle auf Weihnachten vorbereiten. Die wichtigsten Feiertage im November sind der Veterans Day, Thanksgiving und der 5K Trot for Hunger.

Dezember

Die Stadt erstrahlt das ganze Jahr über in weihnachtlichem Glanz, z. B. während der Zoo Lights, bei Führungen durch alte Häuser im Kerzenschein und bei kostenlosen Weihnachtskonzerten. Ihr Geschenk für die Feiertage ist, dass die Preise nicht steigen werden. Im Dezember sind sowohl die Nationale Weihnachtsbaumbeleuchtung als auch die Nationale Menorah-Beleuchtung wichtige Ereignisse.

Lies auch:

 

 

Beiträge die dir gefallen könnten

Wie findest du diesen Beitrag?

Durchschnitt 0 / 5. Bewertungen: 0

No votes so far! Be the first to rate this post.